Eisvogel

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Version vom 7. Juni 2020, 11:17 Uhr von ***** (***** | *****)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo:

Inhaltsverzeichnis

Lateinischername

Der lateinische Name vom Eisvogel ist Halcjonen.

Daten und Fagten

Der Eisvogel hat einen Schnabel, Flügel,Augen und einen Schwanz. Er ist hellblau mit orange mit ein bisschen weiß.Der Eisvogel hat viele Federn.

Lebensweise

Er lebt in Wäldern in denen es Gewässern gibt. Der Eisvogel lebt allein. Der Eisvogel frisst kleine Fische und Kaulquappen.


Besonderheiten

Eisvogel

Der Eisvogel legt bis zu 6,7 Eier am Tag. Nach 24-27 Tagen schlüpfen die . 5-6 Jungen. Die Feinde des Eisvogel heißen kälte, Hochwasser und Greifvogel.




Lateinischer Name

Der Eisvogel hat den wissenschaftlichen Namen: Alcedo atthis. Der lateinische Name ist halcyonem.

Daten und Fakten

Ein Eisvogel ist ca.17 cm groß und 38g schwer. Er ist ein auffällig gefärbter spatzengroßer Vogel. Sein Gefieder ist leuchtend blau und glänzt smaragdgrün. Der Bauch ist orange-rot gefärbt, er hat einen weißen Kinn-Nackenfleck. Außerdem hat er einen langen dolchförmigen Schnabel, bei den Weibchen ist der Schnabel unten rötlich gefärbt. Die Eisvögel haben einen kurzen Schwanz und rote Beine.


Lebensweise

Eisvogel

Der Eisvogel bevorzugt ruhige Gewässer mit kleinen Fischen. Man sieht die Eisvögel an Flüssen, Kanälen, Gräben und an Fischteichen. Sie fressen kleine Fische und Kaulquappen. Die Eisvögel bohren ihr Nest am liebsten in eine lehmige oder sandige Uferböschung. Außerdem will der Eisvogel mit seinen Schrititirufen nur sagen: „ Hau ab aus meinem Revier.“ Mindestens einen Kilometer müssen seine Artgenossen entfernt sein, denn der Eisvogel will seine Beute nicht teilen. Im Frühjahr werden sie geselliger, dann legt der Eisvogel sich mit seinen Tschiihirufen mächtig ins Zeug und geht auf Brautschau. Wenn der Eisvogel glaubt, das Weibchen für sich gewonnen zu haben, bietet er ihr frisch gefangenen Fisch als Brautgeschenk an. Nimmt sie es an, paaren sie sich und bekommen Nachwuchs.

Besonderheiten

Die Brutzeit des Eisvogels beginnt im April und endet im August. Sie brüten dreimal im Jahr. Ihr Nest befindet sich in einer selbst gebauten Bruthöhle. Das Weibchen legt durchschnittlich 5-7 Eier. Die Brutdauer beträgt ca. 21 Tage, es brüten beide Elternteile. Die Zeit, die die Eisvogelbabys im Nest verbringen dauert normalerweise 25 Tage. Feinde der Eisvögel sind Sperber, Waldkauze, Ratten und Menschen.



Aussehen

Je nach Lichteinwirkung und Gefiedernässe schimmern sie anderst, der Rücken leuchtet dann metalisch blaugrün und die Unterseite braun.




Wenn du mehr zum Begriff "Eisvogel" wissen willst, dann findest du vielleicht auf den folgenden Seiten etwas:
Finn klein3.gif FragFinn.de            BlindeKuh.jpg Blinde-Kuh.de            Helles wiki koepfchen.gif Helles-Köpfchen.de

Hier geht es zurück zur Lexikonseite E Buchstabe-E.gif!