Buchfink

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo:

Der Buchfink ist unser häufigster Fink. Er lebt und brütet überall wo es Laub- und Nadelbäume gibt.

Das Weibchen ist oliv-braun und es baut das Nest meist in einer Astgabel. Dort will das Weibchen es vor Feinden verstecken. Das Nest ist aus Gras und Moos gebaut und mit Spinnenweben verschnürt. Sie tarnt es mit Flechten und Rinden. Das Männchen hat einen laut schallenden Gesang. Es ist braun, die Flügel sind schwarz-weiß und der Schwanz ist grün-blau-weiß. Die Stirn und der Nacken sind blau und der Schnabel ist milchig-grau. Seine Füße sind dunkelbraun. Der Fink ist etwa 15 cm groß. In den warmen Jahreszeiten fressen die Buchfinken Spinnen und Insekten im Baum oder am Boden. Im Winter picken sie Samen vom Boden auf. Der Buchfink hat wenig Scheu vor Menschen. Im März beginnt er zu singen. Das Weibchen legt 4-6 Eier. Die Brut und Nestlingszeit ist 2 Wochen. In günstigen Jahren legt das Weibchen zweimal Eier. Die Jungen werden mit Insekten gefüttert. Buchfinken sind eigentlich Zugvögel aber alte Männchen überwintern auch bei uns. Der Buchfink ist mit dem Bergfink verwandt.

Gesang

Wenn ein Buchfink singt, dann hört sich das so an: (du musst ein bisschen warten!)




Wenn du mehr zum Begriff "Buchfink" wissen willst, dann findest du vielleicht auf den folgenden Seiten etwas:
Finn klein3.gif FragFinn.de            BlindeKuh.jpg Blinde-Kuh.de            Helles wiki koepfchen.gif Helles-Köpfchen.de

Hier geht es zurück zur Lexikonseite B Buchstabe-B.gif!