Dornröschen

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo:
Schüler
Der Verfasser ist Grundschüler bzw. Grundschülerin.
Dornröschen

Die Königin und der König wollen ein Kind. Jeden Tag sagen sie, dass sie eins haben wollen aber es will einfach nicht klappen. Die Königin entdeckt eines Tages einen Frosch, der ihr sagt, dass ihr Wunsch in Erfüllung geht! Und so kommt es, dass ein hübsches Mädchen namens Dornröschen geboren wird. Der König ist so froh, dass er ein Fest veranstaltet. Er lädt, Freunde und Familie ein. Der König lädt auch weise Frauen ein. Aber weil er nur zwölf goldene Teller, hat muss eine zuhause bleiben. Da will die Frau sich rächen. Sie verflucht Dornröschen. Sie soll sich mit fünfzehn Jahren mit einer Spindel stechen und hundert Jahre schlafen. Daraufhin werden alle Spindeln im Königreich verbrannt. Als Dornröschen fünfzehn Jahre alt ist, geht sie eine schmale Treppe hinauf in einem Turm und findet einen Schlüssel. Im Turm sitzt eine alte Frau auf einen Stuhl mit einer Spindel in der Hand. Dornröschen fragt, ob sie die Spindel auch in die Hand nehmen darf. Dabei sticht sie sich, fällt auf ein Bett und schläft tief ein. Auch die Königin und der König fangen an zu schlafen. Der ganze Hof und die Tiere schlafen ein und alles wird still. Eine Dornhecke wächst um das ganze Schloss. Es kommen Jünglinge und versuchen durch die Hecke zu gelangen aber sie verhaken sich und sterben. Einhundert Jahre vergehen, bis ein Prinz kommt und es zu Dornröschen schafft. Der Prinz gibt Dornröschen einen Kuss. Sie öffnet die Augen und sieht ihn an. Alle erwachen endlich aus dem tiefen Schlaf. Bald darauf kommt die Hochzeit.