Karpfen

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo:

Inhaltsverzeichnis

Lateinischer Name

Daten und Fakten

Fortpflanzung:

Dazu brauchen die Karpfen eine Wassertemperatur von 18-20 Grad.Des Weiteren benötigen diese Fische Pflanzenreiche Flachwasserzonen.In diesen flachen Gewässerbereichen können die Karpfen ihre Eier den Laich-absetzen.


Lebensweise

Karpfen leben in Teichen und Seen sowie in langsam fließenden Gewässern.Als Zierfische gehalteneKoi Karpfen brauchen sie einen Ziemlich großen Teich mit sehr sauberem,gefiltertem Wasser.

Nest/Unterschlupf:

Der Karpfen hat einen Unterschlupf unter Wasser.

Lebensraum:

Der Karpfen bevorzugt warme,stehende oder langsam fließende Gewässer mit Sand oder Schlammgrund reichen Pflanzenbeständen.

Nahrung:

Der Karpfen ernährt sich von pflänzlichen Stoffen.Überwiegend von Algen,kleintiere der Ufer und der Bodenregion z.b. von Würmern,Kleinkrebsen und Insektenlarfen.

Besonderheiten

Lebensraum:


Karpfen leben in Teichen und Seen sowie in langsam fließenden Gewässern.Als Zierfische gehalteneKoi Karpfen brauchen sie einen Ziemlich großen Teich mit sehr sauberem,gefiltertem Wasser.

Nest/Unterschlupf:

Der Karpfen hat einen Unterschlupf unter Wasser.

Lebensraum:

Der Karpfen bevorzugt warme,stehende oder langsam fließende Gewässer mit Sand oder Schlammgrund reichen Pflanzenbeständen.

Nahrung:

Der Karpfen ernährt sich von pflänzlichen Stoffen.Überwiegend von Algen,kleintiere der Ufer und der Bodenregion z.b. von Würmern,Kleinkrebsen und Insektenlarfen.



Karpfen




1 Aussehen

Der Karpfen kann das Maul wie ein Rüssel vorstrecken. Er wird ca. 30 kg schwer und ca. 30-60 cm lang. Außerdem besitzt er zwei lange und zwei kürzere Bartfäden. Karpfen gibt es voll flächig beschuppt, teilweise beschuppt oder schuppenlos.


2 Nahrung

Der Karpfen ernährt sich von pflanzlichen Stoffen. Überwiegend von Algen, Kleintiere der Ufer und Bodenregion z.B. Würmer, Kleinkrebsen und Insektenlarven.

Ein Karpfen













3 Lebensraum

Der Karpfen bevorzugt warme, stehende oder langsam fließende Gewässer mit Sand oder Schlammgrund und reichen Pflanzenbeständen.




4 Laichzeit

Die Laichzeit geht von Mai bis Juli je nach Wasserwärme. Im Abstand von etwa 1 Woche werden werden immer wieder Eier abgelegt ca. 200000-300000 Stück je nach Körpergewicht.




Wenn du mehr zum Begriff "Karpfen" wissen willst, dann findest du vielleicht auf den folgenden Seiten etwas:
Finn klein3.gif FragFinn.de            BlindeKuh.jpg Blinde-Kuh.de            Helles wiki koepfchen.gif Helles-Köpfchen.de

Hier geht es zurück zur Lexikonseite K Buchstabe-K.gif!