Labrador

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo:
Labra.jpg

Der Labrador ist eine von ca. 400 Hunderassen. Er hat seinen Namen von der kanadischen Halbinsel Labrador . Seine Heimat ist die kanadische Ostküste. Dort half er Fischern beim Fischfang. Bei der Jagd auf Vögel half er dem Jäger sie aus dem Wasser zu holen. Und so sieht der Labrador aus : Sein Fell kann schwarz, braun oder beige sein. Es ist kurz, fest und dicht. Er kann 12 bis 14 Jahre alt werden. Ein Hundejahr zählt übrigens immer so viel wie 7 Menschenjahre z.B.: in Menschenjahren ist ein Hund 10 Jahre alt, in Hundejahren wären das 70 Jahre. Der Labrador hat eine Schulterhöhe zwischen 54 cm und 57 cm. Der Schwanz des Labradors heißt Otterrute, weil er so aussieht wie ein Otterschwanz. Zwischen den Zehen hat er Schwimmhäute. Er ist ein guter Schwimmer. Der Labrador ist ein sehr freundlicher,lieber und treuer Hund. Aber er braucht dafür Liebe. Außerdem mag der Labrador sehr gerne Kinder. Er braucht jeden Tag viel Auslauf. Heutzutage bildet man den Labrador aus zum Rettungshund, Spürhund, Blindenhund oder Therapiehund. Ein Therapiehund ist ein Hund, der kranken, alten Menschen hilft!!!!


Wenn du mehr zum Begriff "Labrador" wissen willst, dann findest du vielleicht auf den folgenden Seiten etwas:
Finn klein3.gif FragFinn.de            BlindeKuh.jpg Blinde-Kuh.de            Helles wiki koepfchen.gif Helles-Köpfchen.de

Hier geht es zurück zur Lexikonseite L Buchstabe-L.gif!