Pendel

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo:

Ein Pendel besteht aus einem Gewicht, das an einem Seil hängt.

Geschichte

Galileo Galilei hat den Pendel erfunden. Er war im Dom von Pisa neben dem schiefem Turm von Pisa. Der Pfarrer hat einen Kerzenhalter, der mit einem Seil nur an der Decke fest gemacht war, nach hinten gezogen und losgelassen. Galileo hat die Zeit, die ein Schwung gebraucht hat, gemessen. Als Maßeinheit hat er seinen eigenen Puls genommen, weil er keine andere Uhr hatte und es noch keine genaueren gab, die Pendel- auch Ticktackuhren genannt gab es noch nicht, sie hat er erst später erfunden.

Tatsachen

Die Tatsachen des Pendels sind: Egal wie schwer das Gewicht ist, bleibt die Dauer der Schwingung gleich. Die Größe des Bogens ist auch nicht besonders wichtig, ich habe eine Lichtschranke und ein Pendel gebaut, das Seil war 60cm lang und als der Start 5cm von der Lichtschranke entfernt war, hat ein Schwung (hin und zurück) 1,5 Sekunden gedauert und als der Start 40cm von der Lichtschranke entfernt war, dauerte ein Schwung 1,6 Sekunden. Wenn man aber die Länge des Seils vervierfacht, verdoppelt sich die Dauer des Schwungs. Wird die Länge des Seils verdoppelt, dann wird die Dauer 40% größer.



Wenn du mehr zum Begriff "Pendel" wissen willst, dann findest du vielleicht auf den folgenden Seiten etwas:
Finn klein3.gif FragFinn.de            BlindeKuh.jpg Blinde-Kuh.de            Helles wiki koepfchen.gif Helles-Köpfchen.de

Hier geht es zurück zur Lexikonseite P Buchstabe-P.gif!