Seehund

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seehunde sind sehr fröhliche Tiere. Sie essen gerne Fisch. Seehunde sind Säugetiere. Der Seehund gehört zur Familie der Hundsrobben. Er wird bis zu 2 m lang und bis zu hundert Kilo schwer. Der Seehund lebt in Herden auf Sandbänken. Er kann bis zu 15 Minuten unter Wasser bleiben und er jagt Fische sowie Krebse. Man findet ihn in der Nord- und Ostsee. Seehunde können etwa 30 Jahre alt werden. Kleine Seehunde, die von der Mutter verlassen wurden oder am Strand gefunden werden, nennt man Heuler. Man bringt sie zu Seehundstationen, wo sie aufgepäppelt werden. Wenn er, ausgewachsen ist, wird er in die Wildnis gelassen. Heuler werden Heuler genannt weil sie heulen. Sie sind grau oder braun mit schwarzen Punkten.



Wenn du mehr zum Begriff "Seehund" wissen willst, dann findest du vielleicht auf den folgenden Seiten etwas:
Finn klein3.gif FragFinn.de            BlindeKuh.jpg Blinde-Kuh.de            Helles wiki koepfchen.gif Helles-Köpfchen.de

Hier geht es zurück zur Lexikonseite S Buchstabe-S.gif!