Weizen

Aus ZUM-Grundschul-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzinfo:
Der Weizen

Der Weizen

Weizen wächst auf einem Acker. Im Spätsommer ist er reif und wird geerntet. Große Dreschmaschinen benutzt der Bauer. Nicht jeder Bauer kann sich eine Maschine kaufen denn sie ist teuer. Der Weizen ist weltweit die wichtigste Nutzpflanze. Er stammt aus Vorderasien. Seine Ähre steht senkrecht oder ist leicht geneigt .Der Weizen hat eine Backfähigkeit. Der Hartweizen gedeiht im Mittelraum. Unsere Bauern sähen meistens Im Herbst den Winterweizen. In jeder Ähre reifen durchschnittlich 35 Körner. Im August wird der Weizen geerntet. Weizen wird schon mehr als 6000 Jahren angebaut. Unsere Bauern sähen Mitte September bis Anfang Dezember. Der Weizen ist die wichtigste Kulturpflanze für die Ernährung der Menschheit. Der Weizen gedeiht in warmen Klimagebieten. Der Weichweizen wird zu Haushaltsmehl vermahlen ,er wird zu Gebäck und Kuchen verarbeitet. Der Winterweizen wird im Winter gesät und im Frühjahr geerntet. Der Weizen wird verkauft und zum Beispiel zu Mehl verarbeitet. Daraus werden Brot, Kuchen und Brötchen gebacken. Meistens schließen sich die Bauern aus einer Gegend zusammen und kaufen zusammen einen Mähdrescher.


Literatur

  1. www.hamsterkiste.de
  2. www.grundschul-abc.de.vu
  3. www.medienwerkstatt-online.de




Wenn du mehr zum Begriff "Weizen" wissen willst, dann findest du vielleicht auf den folgenden Seiten etwas:
Finn klein3.gif FragFinn.de            BlindeKuh.jpg Blinde-Kuh.de            Helles wiki koepfchen.gif Helles-Köpfchen.de

Hier geht es zurück zur Lexikonseite W Buchstabe-W.gif!